Dienstag

gesunde POPTART mit Questbarfüllung (geht auch ohne)

 


Happy Tuesday meine Lieben -
wie auf Instagram versprochen, bekommt ihr heute DAS Rezept zur Poptart mit gefülltem Questbar - Proteinriegel. Einige Produkte sind verlinkt und mit "elysee10" bekommt Ihr wie immer Rabatt im Shop.
 

 Zutaten:

 
Teig:
- 175 g Mehl (Dinkelmehl, Roggenmehl)
- 30g Zucker / Süße (Agavendicksaft, Xucker, Kokosblütenzucker etc.)
- 100g kalte leichte Butter/Margarine
- 2 EL Eiswasser (eventuell etwas mehr)
 
Füllung:
- 6-7 EL ungezuckerter/ selbstgemachter Apfelmus ODER Nutella ODER Peanutbutter ODER selbstgemachte Marmelade ODER Proteinaufstrich
- Einen Questbar mit Apple Pie Geschmack
- Zuckerfreie Schoki zum Toppen
 
 

 Zubereitung:


1. Mehl und Zucker, in Stücken geschnittene Butter und einen EL vom Eiswasser verkneten.

2. Je nach Konsistenz noch mehr Eiswasser hinzugeben.

3. Den Teig in Klarsichtfolie mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

4. Den Questbar auspacken und etwa 10 Sekunden in der Mikrowelle erwärmen (nicht länger, die Geschmacksrichtung ist schon sehr weich)

5. Ofen auf 175°C stellen und den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Es sollten etwa 12 Rechtecke geschnitten werden können (á 6x10cm)

6. Den Questbar in kleine Stücke schneiden und mit Apfelmus / selbstgemachter Marmelade mischen

7. Die Hälfte der Rechtecke auf ein Backblech mit Backpapier geben und jeweils einen EL der Füllung in die Mitte geben. Dabei müsst ihr darauf achten das 1 cm am Rand frei bleibt.

8. Mit den anderen Teigstücken die Füllung zudecken und die Ränder mit einer Gabel zusammendrücken.

9. Mit einem Messer auf der Oberseite ganz dünne Schlitze reinschneiden und etwa 20 Minuten backen.

10. Mit Schokolade toppen.

11. Markiert mich doch bitte wenn Ihr etwas nachbackt :-)




Kommentare:

  1. Ohh ich liebe Poptarts ja total, habe aber noch nie welche selbst gemacht :D

    Liebe Grüße,
    Anna
    von https://whenanna.com/

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja einfach nur lecker aus! :)

    Liebe Grüße
    jelaegbe.blogspot.de

    AntwortenLöschen