Mittwoch

Selfmade Popcorn


Bergfest -
Der zweite Tag an der Uni ist rum. Glücklicherweise fällt morgen alles aus und ich kann den Tag etwas ruiger angehen lassen. Die ersten Wochen sind ja immer total chaotisch und orientierungslos, was sich aber mit der Zeit legt.
Wie Ihr aus Snapchat und meiner Instastory entnehmen konntet, stehe ich zur Zeit total auf Popcorn. Allerdings nur selbst gemacht. Das aus dem Kino verabscheue ich seit ich denken kann.
Außerdem kann man es viel schneller und gesund selber machen.
 

 Mein Rezept:

 (kleine Portion, Süße Variante) :

- 50g Maiskörner
- etwa 1 1/2 EL Wasser
- etwas Kokosöl, geschmolzen
- Zucker, Xucker, Rohrzucker, Agavendicksaft
- eventuell Flavdrops
 
Zubereitung:

Ich bereite mein Popcorn in der Microwelle zu, nicht im Kochtopf. Verwenden tu ich dafür den Ultra-Pro von Tupperware.

1. Xucker mit Flavdrops, Öl und Wasser mischen. Wenn ihr Agavendicksaft verwendet kann ich mir vorstellen das ihr weniger Wasser benötigt, weil sonst eure Körner nicht aufpoppen. Ich benutze weiße Schokoladenflavdrops, welche ihr hier bestellen könnt.
 (Mit "elysee10" bekommt ihr Rabatt auf den gesamten Einkauf im Muskelmachershop.)
 
2. Popcorn mit der Zuckermischung mischen und in den Ultra geben. Achtet darauf, dass keine Maiskörner übereinander liegen sondern verteilt alles schön auf dem Boden.
 
3. Nun stellt ihr die Mikrowelle auf 5 Minuten und lasst es Poppen.
 
4. FENSTER AUF UND KÜCHENTÜR ZU ! Mit den Flavdrops riecht das ganze Haus und eure Eltern werden sich bei euch bedanken...
 
Markiert mich doch, wenn ihr es nach macht.


Eure Jule


Sonntag

Blossomlife

 

Frohe Ostern ihr Hasen -
ich hoffe Ihr genießt heute die Zeit mit der Familie und habt ganz viel Schokolade geschenkt bekommen. ♥
Einigen hatte ich versprochen, dass ich noch etwas zur Glamour Shopping Week poste, daher kommt heute ein kleiner Rückblick. Auf dem Foto seht ihr eine neue Hose, welche ich übrigens auch noch fix ergattert habe. Wie bereits erwähnt, war es ziemlich voll und man sollte echt darauf achten, dass es sich wirklich lohnt. Oftmals wird man einfach nur dazu geleitet, Sachen zu kaufen, welche man vielleicht gar nicht braucht. ABER es steht ja Rabatt auf dem Schild - doofer Gedanke - .
Grundsätzlich überlege ich mir immer 10 x, ob ich die Sache wirklich kaufen soll, oder nicht. Ja ich bin ein ziemlicher Geizkragen, haha. Als ich in der Stadt shoppen war, wollten wir eigentlich zu Dean&David aber uns hat die Shoppingkarte dann zum Vapiano verleitet. Dort gab es ein Dessert gratis. Was sich eigentlich nicht gelohnt hat, weil wir es gar nicht geholt haben.
 
Leider sind fast alle Kirschblüten abgefallen, aber dafür kommt hoffentlich bald der Sommer. Nächste Woche fängt nämlich die Uni wieder an, ohwe.
Folgt mir auf Instagram (juleelysee) und Snapchat, dort bin ich öfter aktiv.
 
Bis bald,
 
Jule ♥
 




Dienstag

gesunde POPTART mit Questbarfüllung (geht auch ohne)

 


Happy Tuesday meine Lieben -
wie auf Instagram versprochen, bekommt ihr heute DAS Rezept zur Poptart mit gefülltem Questbar - Proteinriegel. Einige Produkte sind verlinkt und mit "elysee10" bekommt Ihr wie immer Rabatt im Shop.
 

 Zutaten:

 
Teig:
- 175 g Mehl (Dinkelmehl, Roggenmehl)
- 30g Zucker / Süße (Agavendicksaft, Xucker, Kokosblütenzucker etc.)
- 100g kalte leichte Butter/Margarine
- 2 EL Eiswasser (eventuell etwas mehr)
 
Füllung:
- 6-7 EL ungezuckerter/ selbstgemachter Apfelmus ODER Nutella ODER Peanutbutter ODER selbstgemachte Marmelade ODER Proteinaufstrich
- Einen Questbar mit Apple Pie Geschmack
- Zuckerfreie Schoki zum Toppen
 
 

 Zubereitung:


1. Mehl und Zucker, in Stücken geschnittene Butter und einen EL vom Eiswasser verkneten.

2. Je nach Konsistenz noch mehr Eiswasser hinzugeben.

3. Den Teig in Klarsichtfolie mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

4. Den Questbar auspacken und etwa 10 Sekunden in der Mikrowelle erwärmen (nicht länger, die Geschmacksrichtung ist schon sehr weich)

5. Ofen auf 175°C stellen und den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Es sollten etwa 12 Rechtecke geschnitten werden können (á 6x10cm)

6. Den Questbar in kleine Stücke schneiden und mit Apfelmus / selbstgemachter Marmelade mischen

7. Die Hälfte der Rechtecke auf ein Backblech mit Backpapier geben und jeweils einen EL der Füllung in die Mitte geben. Dabei müsst ihr darauf achten das 1 cm am Rand frei bleibt.

8. Mit den anderen Teigstücken die Füllung zudecken und die Ränder mit einer Gabel zusammendrücken.

9. Mit einem Messer auf der Oberseite ganz dünne Schlitze reinschneiden und etwa 20 Minuten backen.

10. Mit Schokolade toppen.

11. Markiert mich doch bitte wenn Ihr etwas nachbackt :-)




Mittwoch

Curlywurly



Sonnenbrille auf und auf die Liege drauf -  endlich Frühling.
Auch wenn der April [macht was er will] noch trübe werden sollte, freue ich mich schon tierisch auf den Sommer. Es ist jetzt schon wärmer und ich habe viel mehr Elan. Abgesehen von meiner [immer noch] Sportpause, geht es mir soweit gut. Ich muss zwar lernen und Seminararbeiten schreiben, aber meine Laune wird mit dem Kommen der Sonne immer besser. Bald ist schon Ostern und dann fängt das nächste Semester an. Aber wisst ihr was vorher noch ist? Glamour Shopping Week - wie könnte man das vergessen. Nächste Woche schon und ich brauche dringend neue Klamotten. Da kommen die Rabatte doch wie gerufen. Ich hoffe es wird nicht so voll und ich finde ein paar schöne Teile. Wenn die Geschäfte so voll sind, dann kann ich das gar nicht ab. Macht glaube ich keinem Spaß.

Ihr hört von mir ! ♥

Donnerstag

Selfmade Proteinbar

 

Guten Morgen Sonnenschein- endlich bist du wieder da.
 
Heute morgen kam nicht nur die Sonne wieder, sondern auch ein neues Päckchen vom Muskelmachershop :-)! Um meine Riegelsucht mal wieder zu stillen, habe ich mir ganz viele neue Schätze zum Testen rausgesucht. Nichts desto trotz bin ich momentan dabei, einen eigenen Proteinriegel zu kreieren. Dieser auf dem Bild ist mit Couscous, welchen ich total gerne esse!
Allerdings ist die Konsistenz mir noch zu weich. Warum ich mir selber einen Riegel backe? Weil für viele (auch für mich) Riegelsuchties ziemlich teuer wird, wenn man ständig diese tollen Teile Bestellt. Daher möchte ich euer Portmonee etwas schonen und für euch ein Bar entwickeln.
Ihr werdet auf den Laufenden gehalten! ♥

P.s.: Denkt an die 10%- Rabatt mit "elysee10" falls ihr dort Bestellen wollt!

Samstag

Spring is calling

 



Sunday, funday... Und schon wieder ist Sonntag. Diese Woche kam bei uns schon richtig der Frühling raus. Bei euch auch? Ich konnte mich draußen sogar auf die Liege legen und etwas lernen. Braun im Gesicht wurde ich auch, welch ein Wunder. Wenn die Sonne raus kommt und es wärmer wird, ist man sofort fröhlicher drauf. Irgendwie hüpfen bei mir dann die "Be-happy-Männchen" aus der Hecke und sorgen für gute Laune, hehe. Seit gestern ist das Wetter ja leider wieder bescheiden, aber das ist mir die kommende Woche eigentlich schnuppe, sobald es dann darauf die Woche wieder wärmer wird.
Tatsächlich habe ich auch schon vor der Glamour-Shopping-Week geshoppt. Ich benötigte dringend neue Hosen, wieso dann nicht gleich in Fuchsia und mit Frühlings-Print? Der Sommer kann meinetwegen auch sofort kommen.
 
Außerdem habe ich eine Frage an euch. Meine Beste Freundin und ich haben vor, ein paar Tage in Köln zu verbringen. Habt ihr Tipps (Restaurants, Sehenswürdigkeiten, Attraktionen etc.) die wir unbedingt sehen sollten? Wie ist das Schokoladenmuseum? Ist es sehenswert ?
 
Ich würde mich über Nachrichten freuen ♥
 
 
Jule




Dienstag

Industriezucker und FitnessSUGAR

Sugar Baby -
wie der Ein oder Andere sicher weiß, fahre ich nicht ins Fitnessstudio. Heutzutage macht das ja so gut wie Jeder. Ich dagegen laufe lieber ab und zu meine 2,5 Kilomenter (haha). Seit Barcelona kann ich allerdings kaum laufen und somit keinen Sport treiben. Dennoch fahre ich bei gutem Wetter Rad oder mache im Keller ein paar Übungen.
Wer mich kennt weiß, dass ich verrückt nach Schokolade und Süßem bin. Sicherlich fragt ihr euch wie ich, vor allem an meinen Kalorientagen, meinen Zuckerhaushalt manage. Jetzt in der Fastenzeit ist Industriezucker sowieso ein Thema. An meinen Kalorientagen achte ich nicht darauf, wieviel Zucker ich bei 10.000 Kalorien aufnehme, dass wäre Schwachsinn. Keine Angst, ich lasse meine Blutwerte regelmäßig kontrollieren.
Außerhalb meiner Kalorientage esse ich meistens nur abends viel Zucker. Momentan bin ich verrückt nach Proteinriegeln. Hier ist auch schon der erste Knackpunkt. Ich esse so gut wie jeden Tag ein paar "Fitnesssüßigkeiten", welche weniger Zucker und etwas mehr Protein aufweisen. Außerdem besitze ich Schokolade, welche ohne Industriezucker hergestellt wird. Allerdings verzichte ich nicht immer ganz. Zum Frühstück esse ich dann meine gebackene Kuchen. Auch in dieser Mahlzeit nutze ich keinen Industriezucker. Zur Zeit backe ich zum Beispiel mit Xucker und Flavdrops, welche ich aus meinem Vertrauten muskelmacher-shop beziehe. Auch meine Snacks erwerbe ich dort, weil die Lieferung einfach total schnell geht und das Preis-Leistungsverhältnis einfach stimmt. Zudem ist der Kundenservice einfach 1A! Ich kann euch den Shop nur ans Herz legen. Mit "elysee10" bekommt ihr dort sogar noch Rabatt obendrauf :-)!
 
 
 
Rezept Käsekuchen:

-500g Quark
- 1 Packet Vanille Puddingpuler Dr. Oetker
- Süße ( Ich habe Xucker verwendet)
- 2 Eier
- Wer mag noch Mandarinen oder andere Früchte, Rosinen, Zitronenschalen, Zitronensaft etc...
 
Zubereitung:

1.Puddingpulver in 100ml Wasser anrühren und mit Süße und Quark vermengen.
2. Ofen auf 180°C Vorheizen
3. Eier steif schlagen, bis sie fast weiß sind
4. Eier unterheben und aufpassen das der "Fluff" nicht ganz zerdrückt wird.
5. Etwa 35 Minuten backen, danach mit Alufolie nochmals etwa 10-20 Minuten, je nachdem wie gut euer Ofen ist.
6. Markiert mich auf Instagram wenn ihr mein Rezept nachbackt :-)
 
Wenn ihr Rezessionen über Proteinriegeln, Rezepte für gesunde Kuchen oder Sonstiges haben wollt, lasst es mich wissen.
GO SUGAR und GÖNNT euch trotzdem! ♥



Montag

BARCELONA LIFE


I'm back -
 
Frisch zurück aus Barcelona. Wie der Ein oder Andere wahrscheinlich schon mitbekommen hat, ob auf Instagram oder meinem Blog, war ich mit meinen Mädels in Barcelona. Für mich war es nicht das erste Mal, dass ich diese schöne Stadt besucht habe. Unser Hotel war direkt an den Ramblas und wir haben einige schöne Tage verbracht, die mit einem 24 Stunden-Programm vollgepackt waren. Es gab nicht nur täglich gutes Essen, Coctails und Sightseeing - touren, sondern auch Spaß und Entspannung. Täglich waren wir am Hafen und Strand, auf dem "La Boqueria Mercat" ( eine riesige Markthalle mit Allem an Essen & Trinken was es so gibt) und natürlich in allen Straßen und Gassen, wo wir wieder heraus gefunden haben. Harry Potter like natürlich.
Zum zweiten Mal habe ich die Sagrada Familia besichtigt, welche mit dem Bau wirklich schon wieder vorran geschritten ist. Auf meiner letzten Reise war ich in dem Museum von Gaudí, dieses Mal habe ich mir das "Casa Batlló de Caudí" zum ersten Mal angesehen, welches auch total beeindruckt ist. Es war von Innen fast genauso spektakulär wie auch das Museum. Auch neu für mich war der Park Güell. Wir sind dafür extra um 6 Uhr aufgestanden, damit wir dort um 07:30 Uhr den Sonnenaufgang genießen konnten. Zurück im Hotel konnten wir sogar noch das Frühstück mit nehmen, wo es täglich verschiedenste Kuchen, Brötchen, Toast, Muffins, Obst, Donuts, Gebäck und vieles Weitere gab. Am vorletzten Tag haben wir den Abend dann in dem berühmten NBA- Restaurant der Basketball Mannschaft Barcelona ausklingen lassen. Es war so gut dort! Viel Spaß beim Durchstöbern meiner Bilder.
 
Auf ein weiteres Mal,
 
 
Jule


Freitag

Jean&Len Lippenbalsam Strawberry Smoothie Review


Einen schönen Start ins Wochenende wünsche ich euch!

 
Heute möchte ich euch nach langer Zeit ein neues Produkt vorstellen 

- den Lippenbalsam in Strawberry Smoothie von Jean & Len Philisophie -

Um es gleich vorweg zu nehmen, ihr könnt ihn zum Preis von 4,99€ bei Rossmann kaufen.
Freundlicherweise habe ich ihn für euch testen dürfen und bin wirklich überrascht.
 
Meine Lippen im Winter sind die reinste Katastrophe... ich habe unzählige Labellos etc. ausprobiert und besitze auch Lippenpflege für über 30€. Aber bei den meisten habe ich das Gefühl, dass sie nur noch mehr austrocknen.
Dieser neue Balsam, vegan, ohne Silikone und Parabene, pflegt nicht nur, sondern riecht auch noch gut. Auf den ersten Blick finde ich die Verpackung schon ziemlich ansprechen, wobei sich mich ein wenig an die von EOS erinnert. Die 12g haben einen natürlichen Erdbeerduft und machen einen zarten Kussmund. Die empfindliche Haut wird gepflegt mit Beeren- und Candelillawachs sowie Mandelöl und Bisabolol. Die Konsistenz ist etwas härter als gewohnt, spendet aber dennoch Feuchtigkeit.
Von der Wirkung her gefällt er mir echt gut und in der Handtasche schnell zu finden. Günstiger als der optisch gleichbare EOS ist er natürlich auch.
Schaut ihn euch an.
 
 
 
Eure Jule









Donnerstag

UP-TO-DATE

 

 Hallo meine Lieben..

ja ich habe mich lange nicht gemeldet. Ich habe zur Zeit einfach zu viel um die Ohren. Der Winter ist eingebrochen und man kann wieder Handschuhe, Mütze und Schal tragen. Meine geliebten Felljacken und Fellwesten dürfen natürlich auch nicht fehlen.
Zur Zeit bin ich fleißig mit dem Lernen und dem Ableisten meiner Abgaben für die Uni beschäftigt. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es nicht aufhört. Dank meines Gewissen habe ich mir sogar noch ein Modul aus dem sechsten Semester vorgezogen, welches ich jetzt im Schnelldurchlauf in den Ferien absolvieren möchte. Von morgens bis Abends in der Uni, ich hoffe das ist auszuhalten.
Wenn Das dann allerdings geschafft ist, geht es für mich ein paar Tage nach Barcelona!
Wenn ihr also Up-to-Date bleiben möchtet, ich halte euch auf Instagram (@juleelyseee) auf den Laufenden.
Zum Shoppen komme ich hoffentlich in den Ferien dann wieder. Ich bin es endlich leid und brauche dringend Urlaub :-) Jaja ich "Meckerlieschen"...

Bis Bald,

Jule ♥