Freitag

Pain au chocolat


 Das Wochenende steht an, wie wär es mit frisch gebackenen Schokoladen- Croissants?



Das Rezept ist einfach, aber etwas aufwendiger. Wenn man es einmal gemacht hat, geht alles Ruck-Zuck. Außerdem schmecken die Teilchen auch noch nach 2 Tagen, wenn man Sie toastet.
 
Zutaten:
  • 250g Mehl
  • 150ml lauwarme Milch
  • 1/2 Pck. Hefe
  • 1/2 Tl Salz
  • 25g Zucker
  • 100g Butter / Margarine
  • Füllung (bei mir Nutella und zuckerfreie Schokolade )
 
 
Zubereitung:
  1. Hefe in ein hohes Gefäß mit Zucker und lauwarmer Milch mit dem Schneebesen verrühren
  2. Hefemilch, Mehl, Salz verrühren
  3. Teig auf bemehlter Fläche zu einer Kugel formen und flach drucken
  4. In vier gleichgroße Stücke schneiden
  5. Alle Teigstücke zu je einer Kugel formen und mit dem Nudelholz zu einem dünnen Fladen ausrollen
  6. Die vier Teigfladen wie ein Pizzabäcker weit auseinander ziehen
  7. Den Ersten mit etwas Margarine / Butter bestreichen und den Zweiten darauf legen
  8. Den zweiten (draufgelegten) Fladen wieder mit Butter bestreichen und den dritten drauf legen.
  9. Immer so weiter machen, außer den Vierten (Letzten) oben nicht bestreichen.
  10. Teigstapel für 30 Min. in den Kühlschrank stellen
  11. Auf bemehlter Fläche den Stapel mit den Händen von innen nach außen flachdrücken und zu einem größeren Kreis ausrollen
  12. In etwa 8 gleichgroße Teigstücke schneiden  (Dreieck)
  13. Jedes Dreieck mit dem Nudelholz von der schmalen Seite nach oben etwas ausrollen
  14. Ca. 1 EL Füllung oder eine Reihe Schokolade oben an der breiten Seite platzieren.
  15. Von der breiten Seite her einrollen zum Croissant
  16. Mit etwas Abstand auf ein Backblech geben und an einem warmen Ort schön lange gehen lassen. Bestenfalls 2 Stunden, dann werden Sie wirklich doppelt so groß!
  17. Mit Milch bepinseln und bei 180 Grad ca. 12-15 Min. backen.


Kommentare:

  1. Liest wirklich wirklich recht auswendig sieht aber einfach zu lecker aus.
    Schön wäre es wenn du zwischendurch noch Bilder vom Prozess gemacht hättet. Zum Beispiel von den dreiecken die man ausschneiden soll auf dem runden Teig. Wüsste da jetzt spontan nicht wo ich da am besten ansetze um so wenig wie möglich vernitt zu haben.
    Liebe Grüße,
    Tama <3

    AntwortenLöschen
  2. Klingt super lecker, klingt aber auch nach Arbeit und da tu ich mir immer bisschen schwer beim backen/kochen, aber das kann man schon ausprobieren, sieht super aus. :)
    Liebe Grüße,
    Lili von Lilith Ines

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen mega lecker aus:)) Muss ich unbedingt mal ausprobieren.

    Liebe Grüße!
    Kristin
    http://www.lipstickandspoon.com/

    AntwortenLöschen